Besuch der Brieffreunde der 4S

Am 5. Juni war es so weit und unsere Brieffreunde aus Altenburg und Jestetten kamen zum Gegenbesuch nach Tiengen. Wir holten sie am Bahnhof ab und gemeinsam ging es zum Kirchplatz, wo wir eine kurze Vesperpause einlegten, bevor ein Stadtführer in historischer Tracht zu uns stieß.

Etwa eine Stunde führte er uns durch Tiengen und berichtete über die Geschichte von Tiengen und vom Leben im Mittelalter. Wir sahen das Schloss, den Storchenturm, das Rathaus, den Marienbrunnen, die alte Ölmühle und weitere historische Gebäude. Nach der interessanten Stadtführung hatten wir eine stärkende Vesperpause nötig, bevor wir gemeinsam zur Sprachheilschule gingen, um unseren Brieffreunden unsere Schule zu zeigen. Anschließend machten wir uns mit einem kleinen Umweg am „Langen Stein“, einem Menhir, vorbei auf den Weg zum Spielplatz, wo wir noch Zeit zum gemeinsamen Spielen fanden. Schon bald mussten sich unsere Brieffreunde wieder auf den Weg zum Bahnhof machen. Auch dieser Vormittag ging viel zu schnell zu Ende.